Der Rheinsteig – Eine Wanderung in 13 Etappen

von | Sep 20, 2018 | 0 Kommentare

Rheinsteig - Ankunft in Wiesbaden

Der Rheinsteig ist ein Wanderweg im Westen von Deutschland und verbindet die beiden Städte Bonn und Wiesbaden. Mit einer Gesamtlänge von ca. 312 km führt der Rheinsteig durch die Bundesländer Nordrhein Westfalen, Rheinland Pfalz und Hessen. 

Diese Seite soll dir helfen dich auf den Rheinsteig vorzubereiten, als Informationsplatform dienen oder einfach zur Unterhaltung dienen, wenn du ein paar Geschichten zum Rheinsteig lesen möchtest. Ich habe hier meine Erfahrungen niedergeschrieben und hoffe, dass dir diese weiterhelfen.

Die Seite wird aktuell gehalten und sobald es neue Informationen oder Artikel zum Rheinsteig gibt, werden diese hier eingepflegt. Wenn du fragen hast, nutze einfach die Kommentarfunktion und ich versuche so schnell wie möglich darauf zu antworten. 

Meine Rheinsteig Wanderung

Rheinsteig mit Blick auf den Rhein kurz hinter Filsen

Ich bin den Rheinsteig im Spätsommer 2017 von Bonn nach Wiesbaden gewandert und hatte schöne aber auch harte Erlebnisse. Der Rheinsteig ist mystisch, führt durch viele Wälder und Schluchten über Weinberge und teils unberührte Natur entlang des Rheins. 

Neben vielen tollen Aussichten und atemberaubender Natur muss jedoch auch gesagt werden, dass der Rheinsteig anspruchsvoll ist und nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Ich hatte diese Erkenntnis mehr als nur einmal.

Wandert man den Rheinsteig alleine, kann neben dem anspruchsvollen Profil auch die Einsamkeit kräftezehrend sein. In zwei Wochen bin ich ganzen vier Wanderern begegnet. Wer auf der Suche nach Einsamkeit und einem Naturerlebnis ist, für den ist der Rheinsteig also genau das Richtige.

Etappen und Wegverlauf

Ich bin den Rheinsteig südwärts von Bonn bis nach Wiesbaden in 13 Etappen gewandert. Wem das zu schnell ist, kann ohne Probleme auch mehr Zeit einplanen. 

Hier geht es zur Übersicht aller Rheinsteig Etappen.

Rheinsteig Wanderführer

Eine der wichtigsten Fragen vorab: Braucht man einen Wanderführer?

Ich laufe eigentlich alle meine Wege mit einem Wanderführer und hatte auch auf dem Rheinsteig einen dabei. Der Rheinsteig ist an sich hervorragend ausgeschildert, um jedoch seine Etappen besser planen zu können, empfehle ich einen Wanderführer mitzunehmen. Ich hatte den Wanderführer vom Conrad Stein Verlag* dabei und war damit sehr zufrieden.

Rheinsteig: von Wiesbaden nach Bonn (Outdoor-Wanderführer)*
Dieser Wanderführer bereitet den Wanderer auf seine Reise auf dem Rheinsteig vor. Viele Bilder, Karten und Höhenprofile runden die detaillierte Wegbeschreibung ab.

<span style="font-size: 8pt;">Affiliate Links, Preise zuletzt aktualisiert am 19.04.2024. Angaben ohne Gewähr. / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm</span>

An- und Abreise

Bonn: Je nach Entfernung kann man nach Bonn mit Bus, Bahn, Flugzeug oder einer Mitfahrgelegenheit an- und abreisen.

  • Mit der Bahn geht es bis zum Bonner Hauptbahnhof. Anschließend erreicht man zu Fuß in wenigen Minuten den Startpunkt des Rheinsteigs am alten Bonner Rathaus.
  • Mit dem Bus (zum Beispiel Flixbus) geht es bis zur Fernbushaltestelle „Museumsmeile“ auf der Joseph-Beuys-Allee. Von dort sind es ein paar Minuten zur Haltestelle „Heussallee/Museumsmeile“. Hier könnt ihr mit den Tramlinien 66 Richtung „Siegburg Bf“ und 63 Richtung „Brühler Str“ bis zur Haltestelle „Universität/Markt“ fahren und lauft von dort zum Startpunkt am alten Rathaus. 
  • Mit dem Flugzeug fliegt ihr bis zum Flughafen Köln/Bonn (CGN) und fahrt mit dem Shuttlebus SB60 Richtung Bonn bis zur Haltestelle „Markt A“. Hier steigt ihr aus und steht direkt am alten Rathaus.
  • Mit einer Mitfahrgelegenheit kann man ebenfalls bequem nach Bonn fahren. Hier bietet sich der Anbieter BlaBlaCar an.

Wiesbaden: Je nach Entfernung kann man nach Wiesbaden mit Bus, Bahn, Flugzeug oder einer Mitfahrgelegenheit an- und abreisen.

  • Mit der Bahn geht es bis zum Hauptbahnhof in Wiesbaden. Von dort sind es knapp 4,5 km zu Fuß zum Schloss Biebrich, dem südlichen Startpunkt des Rheinsteigs.
  • Mit dem Bus (zum Beispiel Flixbus) geht es bis zur Busbahnhof, welcher sich direkt am Hauptbahnhof in Wiesbaden befindet. Von hier geht es dann ebenfalls zu Fuß zum Schloss Biebrich.
  • Mit dem Flugzeug kann man bis zum Flughafen Frankfurt fliegen und dort mit der S8 oder der S9 zum Hauptbahnhof in Wiesbaden fahren. Die Fahrtzeit beträgt zwischen 49 und 56 Minuten. Von dort geht es wieder zu Fuß zum Schloss Biebrich. 
  • Mit einer Mitfahrgelegenheit kann man ebenfalls bequem nach Wiesbaden fahren. Hier bietet sich der Anbieter BlaBlaCar an.

Einkaufen

Es gibt auf fast allen Etappen des Rheinsteigs Einkaufsmöglichkeiten, auch wenn man dazu meist den Rheinsteig verlassen muss. Mit ein paar Metern Umweg findet man jedoch in den meisten kleinen Städtchen einen Aldi, Rewe, Netto, Edeka oder sonstigen Supermarkt. Sonntags sind alle Geschäfte geschlossen und es empfiehlt sich auf den Etappen genug Wasser und Essen dabei zu haben.

Beste Wanderzeit

In vielen Wanderführern steht, dass der Rheinsteig zu allen Jahreszeiten begangen werden kann. Da es jedoch auch Kletterpartien gibt, die selbst im Sommer feucht und rutschig sind, würde ich davon abraten den kompletten Rheinsteig im Winter zu wandern. Ansonsten kann man sagen, dass der Rheinsteig im Frühling, Sommer und Herbst komplett gegangen werden kann. 

Unterkünfte

Hotels: Es gibt zum Ende aller Etappen Unterkünfte, Pensionen und Zimmer, die jedoch meist sehr teuer sind. Hier sollte man  50 – 95€ pro Nacht einplanen.

Jugendherbergen: Alternativ bieten sich Jugendherbergen an, welche besonders im Bundesland Rheinland Pfalz zu empfehlen sind. Hier ist jedoch eine Mitgliedschaft bei den Deutschen Jugendherbergen (DHJ) notwendig. Die Mitgliedschaft (gültig für alle Jugendherbergen in Deutschland) kann vor Ort abgeschlossen werden, kostet einmalig ca. 23€ und ist für ein Jahr gültig. Hinzu kommt anschließend noch der Preis für die Übernachtung in der jeweiligen Jugendherberge, welche ca. 15 – 20€ kostet. Da es auf dem Rheinsteig mehrere Jugendherbergen gibt, ist dies eine preiswerte Alternative. 
WICHTIG: Nach der Wanderung die Mitgliedschaft kündigen, da sie sich sonst nach Ablauf des ersten Jahres automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. 

Zelten: Es gibt vereinzelte Campingplätze auf dem Rheinsteig, welche ebenfalls um die 15€ pro Nacht kosten. Wildcampen ist in Deutschland offiziell nicht gestattet. Wenn ihr jedoch nett bei Leuten oder einem Hotel fragt, ob ihr deren Garten zum Campen nutzen könnt, haben diese meist nichts dagegen. Wer eine Tagesetappe nicht schafft und Notcampen muss, sollte auf Toleranz stoßen, falls man erwischt wird. Auch hier gilt: Lasst keinen Müll zurück und verlasst den Platz wenn möglich besser als Ihr in vorgefunden habt. 

Wegmarkierung

Rheinsteigsymbol

Der Rheinsteig ist an sich sehr gut ausgeschildert, sodass man sich eigentlich nicht verlaufen kann. Da es jedoch passieren kann, dass man in Gedanken versunken oder in ein Gespräch vertieft ist, sollte man immer Ausschau nach dem Rheinsteig Symbol halten. Eine weiße Schlängellinie, welche den Rhein darstellt, auf blauem Grund. Es gibt das Symbol auch mit gelben Grund – dies sind die Zuwanderwege zum Rheinsteig.


Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag einen kleinen Einblick zum Rheinsteigs geben. Falls euch dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen Like, ein Herz oder ein Lächeln auf eurem Gesicht. Falls ihr Fragen, Anregungen oder Kritik habt, freue ich mich auf eure Kommentare.

Liebe Grüße, Martin

5 2 Stimmen
Article Rating
de_DE Deutsch     en_US English     

About Me

HikeJunkie on a Bench to rest

Hi, I’m Martin and I love hiking.

I did my first big hike on the Camino de Santiago in 2012. Since then, I’ve just loved being out on trails. Read more

Please Leave a Comment

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Latest Posts

HikeJunkie Newsletter